Skip to content
Florenz bei Nacht
Ideen

Winter in der Toskana: Reiseideen von Museen bis Thermen

Für einen wirklich unvergesslichen Winterurlaub

Auch in der kalten Jahreszeit mangelt es nicht an Reiseideen: Museen bieten Besichtigungen für die ganze Familie an, die malerischsten Städte und Dörfer erwachen mit Themenfesten und alten Traditionen zum Leben, und für diejenigen, die etwas mehr Entspannung suchen, sind die Kurorte immer eine gute Wahl!

Hier sind einige Ideen für einen unvergesslichen Ausflug auch im Winter. 

Inhalt
  • 1.
    Museen
  • 2.
    Entspannen Sie sich
  • 3.
    Weihnachtliche Traditionen
  • 4.
    Geschmack

Museen

Palazzo Pitti in Firenze
Palazzo Pitti in Firenze - Credit: Hao Xu

Die ideale Lösung für regnerische und kalte Tage ist ein Besuch im Museum.

Die Kunststädte bieten zahlreiche Angebote für jeden Bedarf: In Florenz werden Sie zweifellos in den Uffizien fündig, zu denen neben dem Museo degli Uffizi auch der Palazzo Pitti und der Giardino di Boboli gehören.
Die Uffizien beherbergen einige absolute Meisterwerke der Kunst aller Zeiten - wir brauchen nur die Namen von Giotto, Simone Martini, Piero della Francesca, Beato Angelico, Botticelli, Leonardo, Raffael, Michelangelo, Caravaggio zu nennen - sowie sehr berühmte Werke der europäischen Malerei, insbesondere der deutschen, niederländischen und flämischen Malerei.
Darüber hinaus bietet UffiziKids Onsite- und Online-Aktivitäten und -Angebote für sehr junge Museumsbesucher an. 
Der Palazzo Pitti  beherbergt mehrere Museen: den Tesoro dei Granduchi (Schatzkammer der Großherzöge), das Museo delle Icone Russe (Museum der russischen Ikonen) mit der Palatinischen Kapelle und die Galleria d'Arte Moderna (Galerie für moderne Kunst).

In Siena kann man mit der Familie ein paar Stunden im Naturkundemuseum „Museo di Storia Naturale dell'Accademia dei Fisiocritici“ verbringen: ein faszinierender Ort, der mit seinen zoologischen, anatomischen und geologischen Sammlungen, vor allem aber mit dem 15 Meter langen Walskelettfund im schönen Kreuzgang des Gebäudes alle in seinen Bann zieht.

In Prato wird Sie das Zentrum für zeitgenössische Kunst Centro per l'Arte Contemporanea Luigi Pecci mit einem Ausstellungsraum überraschen, der mehr als dreihundert Künstler beherbergt: Es war das erste Museum in Italien, das speziell zur Aufnahme und Förderung der internationalen künstlerischen Avantgarde errichtet wurde.
Der Raum bietet zahlreiche integrative und interdisziplinäre Bildungsangebote
Das Gebäude selbst ist ein Kunstwerk der Stadt Prato, das es zu bewundern gilt.

Entspannen Sie sich

Bagno Vignoni
Bagno Vignoni

Was gibt es Schöneres, als sich an kalten Tagen eine Auszeit in einem Wellness-Center zu gönnen?
In der Toskana gibt es dank der unterschiedlichen Eigenschaften des Wassers, das dem Untergrund entspringt, ein breites Angebot an Thermen: Regeneration, Abschalten und Wellness.

Bagno Vignoni ist ein charmantes Dorf im Herzen des Val d'Orcia, das für sein charakteristisches Thermalwasserbecken auf dem Hauptplatz des Dorfes bekannt ist.
Hier gibt es drei Beherbungsbetriebe, in denen Sie übernachten und bei regenerierenden Behandlungen und Bädern neue Energie tanken können.

In der grünen Natur des Val di Cornia zeichnen sich die Terme di Sassetta durch kostbares Wasser aus, das auf natürliche Weise aus einem unterirdischen Becken mit einer konstanten Temperatur von 51°C entspringt. Die Thermen befinden sich in einem 75 Hektar großen biodynamischen Organismus, umgeben von einem dichten Wald mit mediterraner Macchia. 

Im Herzen der Maremma werden die Thermen von Saturnia von einer tausendjährigen Quelle gespeist, deren Thermalwasser mit 500 Litern pro Sekunde und einer Temperatur von 37,5° aus der Quelle sprudelt.
Seit 3000 Jahren strömt ununterbrochen Thermalwasser aus einem natürlichen Krater an den Hängen des Monte Amiata.
In dem Gebäude befindet sich auch ein römisches Bad: ein spezieller Bereich, der die Atmosphäre der antiken römischen Bäder in einer Umgebung aus Travertinstein nachbildet. 

Um für jedes Bedürfnis den passenden Ort zu finden, finden Sie hier eine vollständige Liste der Spas in der Toskana.

Weihnachtliche Traditionen

Abbadia San Salvatore Stadt der Fackeln
Abbadia San Salvatore Stadt der Fackeln

Die Weihnachtszeit ist eine magische Zeit, um Traditionen zu entdecken, und viele Dörfer haben Bräuche, die seit Generationen weitergegeben werden.

In Monteriggioni findet an Heiligabend eine stimmungsvolle Nachtwanderung entlang der Via Francigena statt: Der Start ist an der Burg aus dem 13. Jahrhundert, und der Weg durch den Wald, der nur von Fackeln beleuchtet wird, führt bis zum Dorf Abbadia ad Isola: 4 km langer Fackelzug, der mit einem Gottesdienst in der wunderschönen Abtei der Heiligen Salvatore und Cirino endet.
Ein besonderes Ereignis in der magischsten Nacht des Jahres.

Abbadia San Salvatore, ein Dorf an den Hängen des Monte Amiata, verwandelt sich in der Nacht des 24. Dezember in die Stadt der Fackeln
Ein uraltes Ritual, bei dem in allen Ecken der Altstadt riesige pyramidenförmige Holzstapel in Brand gesetzt werden. 
Von Mitternacht bis zum Morgengrauen wird das Dorf von Feuerschein erleuchtet und von Menschen belebt, die gemeinsam essen, trinken und singen.

Jedes Jahr am 6. Januar verlässt ein Sonderzug den Bahnhof Santa Maria Novella in Florenz und fährt durch die Landschaften des Valdisieve-Tals in das Mugello-Tal, nach San Piero a Sieve: Das ist der Zug der Befana, um das Dreikönigsfest mit Kostproben von Süßigkeiten und typischen Produkten zu feiern.

Geschmack

Bardiccio-Wurst
Bardiccio-Wurst - Credit: Fabio Bernardini

Im Dezember kehrt das Format Cantine Aperte (Offene Weinkeller) zurück, das Weinliebhaber auf eine Entdeckungsreise durch die Welt der Weine mitnimmt: Diese Sonderausgabe bietet die Möglichkeit, die Weine zu wählen, die zu den Weihnachtsmenüs passen.
Empfehlungen der Erzeuger, aber auch eine Gelegenheit, Kindern die Welt des Weins näher zu bringen, dank zahlreicher Initiativen, die speziell für Kinder konzipiert wurden.

In Londa, einem charakteristischen Dorf an den Hängen des Monte Falterona, ist der Heiligabend dem Bardiccio, einer typischen Wurst aus den florentinischen Bergen mit starkem, aromatischem Geschmack, gewidmet: ein Grillabend auf der Piazza und einem Glas Wein, um Weihnachten im Namen der Tradition zu verbringen.

In der Umgebung

Orte, die man nicht verpassen sollte, Strecken nach Etappen, Veranstaltungen und Tipps für Ihre Reise
Veranstaltungen • 15 gefunden
Ideen • 137 gefunden
Routen • 43 gefunden
Reiseberichte • 1 gefunden