fb track
San Quirico d'Orcia, Pieve dei Santi Quirico e Giulietta
Photo ©Shutterstock / Ermess

San Quirico d’Orcia

EIN KUNSTPARK IM HERZEN DER TOSKANA

Im Val d’Orcia liegt ein uralter Ort, der wahrscheinlich etruskischen Ursprungs ist, inmitten einer unglaublich sanft geschwungenen Hügellandschaft mit Olivenhainen, Weinbergen und Eichenwäldern. In diesem Gebiet kann man bestaunen, inwieweit im Laufe der Jahrhunderte ein perfektes Gleichgewicht zwischen natürlich und vom Menschen geschaffener Landschaft erreicht wurde. San Quirico d’Orcia ist mit seinen prächtigen Burgen und mittelalterlichen Pfarrkirchen - in diesem Gebiet, das berühmt für seine wunderschöne harmonische Landschaft ist – einer der Orte, den man unbedingt besichtigen sollte, wenn man sich in dieser reizvollen Gegend aufhält. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die Collegiata dei Santi Quirico e Giulitta (Kollegiatkirche der Heiligen Quiricus und Julitta) ein romanisches Gebäude, das bereits im 8. Jahrhundert erstmals erwähnt wird. Die schöne Kirche besitzt drei Portale, von denen eines – Richtung Siena ausgerichtet – ein romanisches Prachtexemplar und aufgrund seiner Verzierungen eines der seltenen Beispiele des lombardischen Baustils in der Toskana ist. Bemerkenswert ist auch das südliche, Giovanni Pisano zugeschriebene Portal. Der Kircheninnenraum bewahrt unter einem schönen Sparrendach unter anderem ein Tafelbild von Sano di Pietro, einem Maler der Sieneser Schule aus dem 15. Jahrhundert. Eine weitere schöne Kirche ist San Francesco (die allgemein „della Madonna“ genannt wird), deren Innenraum sich durch verschiedene gotische Elemente charakterisiert und eine wunderschöne, Andrea della Robbia zugeschriebene Madonna besitzt. Das Ortszentrum ist dank seiner einladenden Pflasterstraßen und der schönen Steinbrunnen besonders malerisch. Die Geschichte und teilweise auch das Erscheinungsbild des Ortes sind eng verbunden mit der Lage entlang der Via Francigena, deren Bedeutung für San Quirico durch das Ospedale della Scala belegt ist, in dem die Pilger beherbergt wurden. Sehenswert sind dann auch die Überreste des Cassero -Turms und die Horti Leonini, ein für das 16. Jahrhundert typischer Garten, zu dem man über einen Eingang zwischen der Stadtmauer und der Piazza Zutritt erhält.

Dank der bemerkenswerten Ansammlung von Kunst, Architektur und Natur ist das Gebiet von San Quirico d’Orcia ein besonders elitäres Reiseziel in der Toskana. San Quirico bildet zudem zusammen mit fünf anderen Gemeinden einen umfangreichen Teil des Parco Artistico Naturale Culturale della Val d’Orcia.

Erwähnenswert ist schließlich noch der Ortsteil Bagno Vignoni, dessen Zentrum sich um ein großes Becken herum entwickelt, aus dem Thermalwasser heraussprudelt. Das Wasser von Bagno Vignoni war schon zur Zeit der Etrusker für seine therapeutischen und gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt war.

&
DIE MEISTGESUCHTEN ATTRAKTIONEN IN  San Quirico d’Orcia
&
Was unternehmen
people
Stimmen im Netz
&
Das Gebiet
Val d'Orcia

Val d’Orcia

Eine unvergleichliche Landschaft, mit Burgen, malerischen Dörfern und Weinbergen
Im Herzen der Terre Senesi gibt es eine Landschaft, die so elementar und charakteristisch ist und die Essenz der Toskana so sehr verkörpert, dass sie in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen ...
Entdecken Sie mehrkeyboard_backspace