fb track
Pisa
Photo ©Maurizio Rellini/SIME

Pisa

Eine Reise in die Stadt der Wunder, um die Kunst, die Kultur und die Traditionen der alten Seerepublik zu entdecken

Lesen Sie die Geschichte von Pisa auf logo toscana ovunque bella Pisa - A new perspective Pisa A new perspective Walking high along the medieval walls from the Piazza dei Miracoli to the Piazza delle Gondole ~ by Marco Malvaldi.Lesen Sie die Geschichte Englisch

Pisa, mit seiner Piazza dei Miracoli, war schon immer eine obligatorische Station auf einer Reise in die Toskana. Trotz der Unmengen von Touristen, die aus allen Ecken der Welt hierherkommen, um sich in Pose zu stellen und den Turm zu „stützen“, bewahrt die Stadt ihre überwältigende und zeitlose Schönheit.

Pisa blickt auf eine tausendjährige Geschichte zurück (während der Name der Stadt etruskischen Ursprungs ist und sich auf die nahe Arno-Mündung bezieht), die ihren Höhepunkt zur Zeit der Seerepubliken erreichte, als sich das Stadtzentrum in eine Art Schatzkammer verwandelte, in der romanische und gotische Kirchen hervorstechen.

Wenn man durch die Straßen geht, kommt man auch an den Gebäuden der legendären Universität vorbei, die im Laufe der Jahrhunderte nicht an Bedeutung eingebüßt hat.

Wenn man Pisa entdecken möchte, sollte man über die Plätze zu spazieren, auf denen sich die Studenten treffen, die nachts in die Clubs strömen und so die mittelalterliche Stadt am Leben erhalten. Es ist ein besonderes Vergnügen, einen Abend an den Tischen der Bars auf der Piazza delle Vettovaglie oder der Piazza della Pera zu verbringen. In den Gassen und entlang des Flussufers werden Sie architektonische Juwelen entdecken, wie beispielsweise Santa Maria della Spina und den Sitz der Scuola Normale an der Piazza dei Cavalieri, oder die Ausstellungen im Palazzo Blu. Aber früher oder später werden Sie unweigerlich wieder angezogen vom magnetischen Zauber der Piazza dei Miracoli, wo jedes Element einzigartig ist und Geheimnisse birgt, die der ganzen Pracht etwas Mystisches verleihen. Ausgehend vom Baptisterium (mit seiner einzigartigen Akustik:Wenn Sie das Glück haben, einer Gesangsaufführung beiwohnen zu können, werden Sie die Wände wie ein Instrument erklingenhören, während die verschiedenen Töne sich bis zu eine Minute lang in einem Echospiel verfolgen), befindet sich links der Camposanto Monumentale, der auf den Platz blickt und auf 130 Metern 43 Blindbögen präsentiert. Die ab 1063 erbaute Kathedrale ist ein absolutes Meisterwerk der pisanischen Romanik, während der dahinter liegende berühmte Turm nie aufhören wird, in Staunen zu versetzen.

Aber Pisa hat nicht nur das historische Zentrum zu bieten: Es ist ein unerwartetes Vergnügen, die Natur rund um die Stadt zu entdecken, angefangen beim Parco Naturale di Migliarino, San Rossore e Massaciuccoli, der sich entlang der Küste von Viareggio bis Livorno erstreckt.

Juni ist eine gute Zeit, um die Stadt zu besuchen, wenn Pisa viele charakteristische Veranstaltungen bietet, wie die berühmte Luminara, den Palio di San Ranieri, das Gioco del Ponte und die malerische Regata delle Antiche Repubbliche Marinare, eine alte Tradition der Republik Pisa, die 1956 in einem Wettstreit auferstanden ist, bei dem die Boote der alten Seerepubliken alle 4 Jahre auf dem Arno gegeneinander antreten.

&
DIE MEISTGESUCHTEN ATTRAKTIONEN IN  Pisa
&
Was unternehmen
people
Stimmen im Netz
&
Das Gebiet
Default

Terre di Pisa

Das Gebiet rund um den Schiefen Turm: in Vielfalt vereint
Den Schiefen Turm umgibt ein weitläufiges und mannigfaltiges Territorium, das sich aus einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Gegenden zusammensetzt, die sich jedoch alle dieser historischen ...
Entdecken Sie mehrkeyboard_backspace