Skip to content
Wanderung von Pieve a Caiano nach Santa Maria in Chianni

Sicheres Trekking auf den Wegen der Toskana

Nützliche Tipps für die Vorbereitung auf Wanderungen und wertvolle Informationen über das Verhalten in schwierigen Momenten

Ein Spaziergang in der Natur auf gut markierten Wegen wie den offiziellen Wanderwegen der Toskana ist eine wunderbare Möglichkeit, sich zu entspannen, saubere Luft zu atmen und einer Aktivität nachzugehen, die gut für Körper und Geist ist. Eine Gelegenheit, an Orte zurückzukehren, die uns etwas gegeben haben, doch auch um Orte kennen zu lernen, die wir noch nicht erkundet haben, abseits der üblichen Touristenströme und in einem langsamen Tempo.

Für unbeschwerte Wanderungen und um die wohltuende Wirkung von Spaziergängen im Freien zu genießen, ist es wichtig, einige Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen und zu wissen, wie man sich im Falle von Schwierigkeiten schnell helfen lassen kann.

Inhalt
  • 1.
    Auf das Beste vorbereitet: CAI-Videos
  • 2.
    GeoResQ App
  • 3.
    Schilder der Berg- und Höhlenrettung

Auf das Beste vorbereitet: CAI-Videos

Es ist sehr wichtig, sich vor der Abreise zu informieren. Aus diesem Grund hat eine Gruppe von CAI-Wanderführern sechs Videos gedreht, die einige Tipps zur Vorbeugung enthalten. 

Die behandelten Themen sind sehr nützlich und bieten einen echten Leitfaden für die bestmögliche Vorbereitung: wie man seinen Rucksack auswählt und vorbereitet, was die richtige Ausrüstung ist (Schuhe und Kleidung), wie man sich richtig und ausgewogen ernährt, wann und warum man sich nach dem Wetter erkundigen sollte, welche Informationen man sammeln sollte, um die Reise unbesorgt anzutreten und weitere nützliche Tipps.

Sehen Sie sich die Playlist mit allen Videos an.

Sicherheit auf den Wanderwegen, 6 Videos des CAI

GeoResQ App

Dies ist die vom Soccorso Alpino erstellte Applikation, die auf dem ganzen Landesgebiet kostenlos zur Verfügung steht: https://web.georesq.it/

Warum es wichtig ist, die App GeoResQ herunterzuladen: 

  • Sie zeigt die Position des Wanderers an, der sie benutzt, und liefert den Rettern nützliche Informationen; 
  • Die Funktion „Track me“ ermöglicht es Ihnen, Ihre Route zu speichern, aber vor allem können diejenigen, die auf Sie warten, wenn Sie nicht an Ihrem Zielort ankommen oder nicht nach Hause zurückkehren, die Anrufverwaltung kontaktieren und die letzte eingegangene Meldung verfolgen. Dies ist eine wichtige Funktion für die Rettungskräfte, um schnell festzustellen, wohin sie sich im Notfall begeben müssen;  
  • Sie ermöglicht es Ihnen, direkt von Ihrem Mobiltelefon aus Hilfe zu rufen, indem Sie die Alarm-Taste betätigen. Diese Funktion ist im Falle eines Unfalls von entscheidender Bedeutung.

Mit der App können Sie auch ein Archiv Ihrer Wanderungen erstellen, das Sie ebenfalls auf Ihrem Gerät speichern können.

Schilder der Berg- und Höhlenrettung

Rettungsschilder
Rettungsschilder

Das Projekt zur Sicherung der Wanderwege der Toskana zielt auf die Erleichterung und Beschleunigung der Rettungsmaßnahmen für in Schwierigkeiten geratene Wanderer ab, insbesondere in abgelegenen oder dünn besiedelten Gebieten.

Entlang der offiziellen Wege, darunter die toskanische Via Francigena, wurden im Durchschnitt alle 1,5 bis maximal 2 Kilometer georeferenzierte reflektierende Schilder angebracht. Jedes Schild ist mit einem eindeutigen Code versehen, der, wenn er an die Mitarbeiter der Bergrettung und des Notrufs 112 übermittelt wird, eine effiziente Lokalisierung und damit eine erhebliche Vereinfachung und Beschleunigung der Rettungsmaßnahmen ermöglicht.

Auf jedem Schild befindet sich ein QR-Code, der es gestattet, Informationen zu jedem Weg über einen direkten Link zu visittuscany.com zu erhalten.

Insgesamt gibt es 545 Schilder auf rund 1.300 km von Strecken auf den Hauptrouten, ausgenommen Varianten.

In der Umgebung

Orte, die man nicht verpassen sollte, Strecken nach Etappen, Veranstaltungen und Tipps für Ihre Reise
Veranstaltungen • 3 gefunden
Ideen • 61 gefunden
Routen • 47 gefunden
Reiseberichte • 2 gefunden