Skip to content
Buchenwald des Monte Amiata
Photo © Gegend des Monte Amiata
Photo © Gegend des Monte Amiata

Waldbaden, Natur und Wellness: Regenerieren auf dem Monte Amiata

Der alte erloschene Vulkan in der Toskana ist ideal, um sich in der Natur zu erholen

Amiata
von  Amiata

Eine Kombination aus Wäldern und Felsen, in einem Gebiet, das vom alten Feuer des Vulkans geformt wurde: Der Monte Amiata ist seit Jahrhunderten ein Ort, der den Menschen mit der Natur verbindet und die körperliche und geistige Regeneration unterstützt.

Seit der Zeit der Etrusker galt der Berg als heiliger Ort, als Sitz der Götter. Heute erstreckt sich hier der größte Buchenwald Europas, während Kastanienwälder die Hänge überziehen und sich auf dem Monte Labbro das Naturgebiet des Wildparks befindet.

Wenn Sie die unberührte Natur lieben und sich regenerieren möchten, ist der Monte Amiata bereit, Sie zu empfangen!

Inhalt
  • 1.
    Waldbaden im Buchenwald des Monte Amiata
  • 2.
    Monte Labbro: Natur und Spiritualität
  • 3.
    Ein warmes Bad in den Thermalbädern von Bagni San Filippo

Waldbaden im Buchenwald des Monte Amiata

Waldbaden am Monte Amiata
Waldbaden am Monte Amiata - Credit: Gegend des Monte Amiata

Waldspaziergänge tragen dazu bei, den Körper mit Sauerstoff zu versorgen, und es gibt Orte, an denen dies noch besser gelingt, wie zum Beispiel in Buchenwäldern.

Einigen wissenschaftlichen Studien zufolge haben Spaziergänge in Buchenwäldern im Sommer eine therapeutische Wirkung auf den Körper, insbesondere auf das Immunsystem. Eine Gewohnheit, die hilft, Stress abzubauen. Es handelt sich um das sogenannte Waldbaden.

Der Buchenwald des Monte Amiata ist der größte Europas und ermöglicht lange, erholsame Wanderungen inmitten seiner Bäume. Es wird empfohlen, mindestens 3-4 Stunden lang völlig entspannt zu gehen und dabei Gehen und Ausruhen abzuwechseln. 

Wählen Sie einen der zahlreichen Wanderwege, die von den wichtigsten Ortschaften ausgehen, und tauchen Sie in die Natur ein. Ein erholsames Erlebnis, das sich besonders für diejenigen eignet, die dem Stress der Stadt entfliehen und wieder den Kontakt mit der Natur und sich selbst herstellen wollen.

Monte Labbro: Natur und Spiritualität

Wildpark Monte Amiata
Wildpark Monte Amiata - Credit: Guido Bernardo Pappagallo

Am südwestlichen Hang des Monte Amiata befindet sich der Monte Labbro, das Reich der unberührten Natur.

Hier liegt das Naturreservat Monte Labbro mit seinem Wildpark, ein echter Rückzugsort für Tierarten wie den Apenninwolf, Damwild, Rehe und zahlreiche Raubvögel.

Es gibt viele Wege, die es ermöglichen, den Park in engem Kontakt mit der Natur zu erkunden: Beginnen Sie am Fuße des Parks und steigen Sie dann hinauf bis zu den Gehegen, die die Tiere beherbergen und bis zum Gipfel, auf dem um 1800 die Gemeinde von Davide Lazzaretti, dem Propheten des Monte Amiata, den Torre Giurisdavidica errichtete.

Die Überreste des Turms sind immer noch ein Ziel für Wanderer und Trekking-Fans, nicht zuletzt wegen der herrlichen Aussicht.

Ein warmes Bad in den Thermalbädern von Bagni San Filippo

Bagni San Filippo
Bagni San Filippo - Credit: Gegend des Monte Amiata

Es geht nichts über ein Bad im Thermalwasser, um Körper und Geist zu regenerieren. Der Monte Amiata, ein alter Vulkan in der Toskana, ist auch für seine Thermalquellen bekannt.

Am bekanntesten sind die Bagni di San Filippo am Fuße des Berges. Die mitten im Wald liegenden, frei zugänglichen Thermalquellen erreichen an manchen Stellen bis zu 48 Grad Celsius und sind zu jeder Jahreszeit ein idealer Ort der Entspannung.

In der Umgebung

Orte, die man nicht verpassen sollte, Strecken nach Etappen, Veranstaltungen und Tipps für Ihre Reise
Veranstaltungen • 1 gefunden
Ideen • 42 gefunden
Routen • 24 gefunden