fb track
Roccalbegna
Photo ©Flavia Cori

Roccalbegna

Ein reizvoller mittelalterlicher Ort wie aus einem Fantasy-Roman

Lesen Sie die Geschichte von Roccalbegna auf logo toscana ovunque bella Roccalbegna - A stone village forged in fire Roccalbegna A stone village forged in fire In search of an unspoiled corner of Tuscany, where life proceeds at nature’s pace.Lesen Sie die Geschichte Englisch

Der schöne Ort Roccalbegna mit seinem mittelalterlichen Erscheinungsbild, – ein altes Besitztum der Aldobrandeschi, das dann in den Besitz der Republik Siena überging –, scheint einem Fantasy-Roman zu entspringen. Eine steil aufragende Burg erhebt sich über einem großem Felsblock und thront über den Häuser, die den Ort bilden, wobei dieses unausgewogenen Verhältnis an einstige (einstige?) Präsenz eines Drachen denken lässt, der seinen Schatz hütet.  

Neben der Burg ist die schöne Kirche Santi Pietro e Paolo eines der wichtigsten Monumente des Ortes. Sie befindet sich auf dem Hauptplatz, auf den auch das Rathaus und der schöne Torre Civica (mit Uhr) hinausgehen. In dem Gebiet sind Erdrutsche keine Seltenheit, wie die Kirche bezeugt, deren Portalarchitrav sich infolge eines Erdrutsches auffallend neigte und dem Gebäude ein schiefes, wenn auch einmliges Erscheinungsbild verlieh. Die Kirche bewahrt kostbare Fresken und Gemälde, darunter eine Altartafel, eine Madonna mit Kind, aus dem Jahr 1340 von Ambrogio Lorenzetti.

Hinter der Kirche befindet sich das Oratorio del Crocifisso, das zum Museum umfunktioniert wurde. Francesco Nasini und Sebastiano Folli sind die in der Pinakothek am meisten vertretenen Künstler. Des Weiteren kann man hier ein prächtiges Kreuz von Luca di Tommè bewundern, das der Sienes Künstler um das Jahr 1360 realisierte. Außerhalb der Porta di Maremma vervollständigt die Kirche der Madonna mit Fresken aus dem 15. Jahrhundert die sehenswerten Monumente. Hinter der Kirche lohnt es sich dann, die Panoramaplattform der Burg aufzusuchen. Keinesfalls verpassen sollte man die Pietra, den Turm, der den Ort beherrscht und den man über eine steile asphaltierte Straße und schmale, am Felsen klebende Stufen erreicht. 

Auch das Umland von Roccalbegna ist einen Besuch wert. Der Ortsteil Cana bewahrt größtenteils sein mittelalterliches Erscheinungsbild und beherbergt eine schöne Zisterne aus der Zeit der Medici. Kurz davor, in Vallerona, kann man die Kirche San Pio I und einen neoklassizistischen Brunnen besichtigen. Naturliebhaber können dem Weg entlang des Albegna-Flusses in Richtung Süden folgen. Das erste, etwa drei Kilometer lange Stück kann man auch mit dem Auto oder Mountainbike zurücklegen, danach muss man den Weg entlang des Kiesbetts zu Fuß fortsetzen. Pappeln und Weiden treten an die Stelle von Steineichen und Ginster, während man eine Vielzahl von Vogelarten beobachten kann, darunter die Wasseramsel und der Eisvogel. An den Fluss grenzt auch die Oasi WWF del Bosco Rocconi (WWF-Naturoase), in der seltene Raubvögel beheimatet sind, darunter der Schlangenadler, der Baumfalke, der Sperber und der Lannerfalke. Östlich von Roccalbegna liegt Triana, eine imposante Burg, die 1388 vom Besitz der Aldobrandeschi in den der Piccolomini von Siena gelangte und aus zwei imposanten Baukörpern und einem wuchtigen, größtenteils von Efeu überwuchtertem Turm besteht.

Zum Abschluss darf das legendäre Salzgebäck von Roccalbegna nicht unerwähnt bleiben, eine Köstlichkeit mit Anis-Note, die man nur in dieser Gegend verkosten kann. 

&
DIE MEISTGESUCHTEN ATTRAKTIONEN IN  Roccalbegna
&
Was unternehmen
people
Stimmen im Netz
&
Das Gebiet
Monte Amiata

Monte Amiata

Entdecken Sie ein reiches Territorium im Schatten des Vulkans
Das vielfältige und komplexe Amiata-Gebiet, das zwischen der Val d´Orcia und der Maremma im Süden liegt, ist ein lebendiges und kulturell reiches Territorium, dessen Charakter von dem Berg ...
Entdecken Sie mehrkeyboard_backspace