Skip to content

Florenz einmal anders

Entdecken Sie mit diesem kleinen Reiseführer das alternative Florenz

Man sollte sich für die Entdeckung von Florenz Zeit nehmen, denn es gibt wirklich sehr viel zu sehen und zu unternehmen: Monumente, Straßen, Bauwerke und Museen. Darüber hinaus gibt es ein unbekannteres Florenz, mit weniger überlaufenen Stadtvierteln und Orten abseits der Touristenrouten. Mi diesem kleinen Führer lernen Sie das alternative Florenz kennen und tauchen ein in Musik, Mode und Kunst.

Inhalt
  • 1.
    Alternatives Nachtleben in Florenz
  • 2.
    Zeitgenössische Kunst und Kultur
  • 3.
    Alternatives Shopping

Alternatives Nachtleben in Florenz

Ein Konzert in der Flog
Ein Konzert in der Flog - Credit: Valentina Ceccatelli

In Florenz gibt es eine Reihe von legendären Lokalen, in denen Musiker, Bands und DJs aus der ganzen Welt aufgetreten sind. Eines der wichtigsten ist das Tenax, ohne das die Geschichte der Independent-Musik in Florenz undenkbar wäre. Es wurde in den 1980er Jahren eröffnet, als Gruppen wie  Spandau Ballet, Visage, Bauhaus, Psychedelic Furs und New Order auftraten und zum Publikum viele Künstler, Stylisten und junge Musiker gehörten. Heute ist es der bevorzugte Treffpunkt der Liebhaber von House Music, in dem DJs wie Little Louie Vega, François Kevorkian und Dimitri From Paris auflegen. Darüber hinaus bietet das Tenax Kurse für DJs und Produzenten an. Es liegt in einem Vorort, ist aber vom Zentrum aus gut zu erreichen.  

Aber in den romantischen florentinischen Nächten dürfen natürlich Jazz und experimentelle Musik nicht fehlen. Der Jazz Club ist eine Institution und bei Jazzliebhabern in der ganzen Welt bekannt. Er bietet eine kosmopolitische Mischung, sowohl was die Künstler, die auftreten, wie das Publikum betrifft. Der Jazz Club liegt im historischen Zentrum.

Zeitgenössische Kunst und Kultur

Die Manifattura Tabacchi
Die Manifattura Tabacchi - Credit: Manifattura Tabacchi - Alessandro Fibbi

Florenz ist weltberühmt als Wiege der Renaissance, aber mittlerweile gibt es in der Stadt auch einige Zentren der zeitgenössischen Kultur, die oft ungewöhnlich und spannend sind. Eines ist die Manifattura Tabacchi, ein ehemaliges, 6 ha großes Industriegelände mit 16 Gebäuden, bei deren Sanierung ein innovatives Konzept verwirklicht wurde, das den industriearchäolgischen Bestand mit zeitgenössischer Kultur vereint. Dort begegnen Sie Künstlern in Residence, Kulturschaffenden, Werkstätten und Büchern: Leser finden einen Laden mit neuen und gebrauchten Büchern, Kunstzeitschriften, Karten, Heften und Kunstgewerbe vor. Die Manufattura Tabacchi, in der Via delle Cascine, ist gut mit öffentlichten Verkehrsmitteln erreichbar.

Ein weiterer Ort, den Literatur- und Kulturliebhaber unbedingt aufsuchen sollten, ist das Caffè Letterario Le Murate. Es liegt in einem der ältesten Viertel der Stadt und ist in den Murate, dem ehemaligen Gefängnis von Florenz untergebracht, das nach von Renzo Piano verfassten Leitlinien restauriert wurde. Hier vereinen sich Literatur, Kunst und Kulinarik. Die Atmosphäre ist international und geprägt von Avantgarde und experimenteller Kunst. Neben Konzerten werden Buchpräsentationen, kulinarische Events, Kunst und Theater geboten. Das Caffè le Murate ist ideal für einen Aperitif mit musikalischer und kultureller Untermalung. Dank seiner zentralen Lage ist es gut zu Fuß erreichbar.

Wenn es um Kunst geht, darf auch das Kino nicht fehlen, und in Florenz kommt es zweifellos im Cinema La Compagnia besonders zur Entfaltung. Hier finden Festivals, Themenabende und Veranstaltungen rund um die "siebte Kunst" statt, die in diesem Kino weit mehr als Unterhaltung ist. Blockbuster werden Sie hier vergeblich suchen, dafür können sie Genres, Epochen und einzelne Filme kennenlernen, die Filmgeschichte geschrieben haben. Das Kino ist ein ehemaliges Theater, das der Architekt Adolfo Natalini entworfen hat und dank seiner zentralen Lage, ganz in der Nähe des Doms, bequem zu Fuß zu erreichen.

 

Alternatives Shopping

Die Officina Creativa
Die Officina Creativa - Credit: Officina Creativa

Florenz ist eine Stadt der Mode. Zweimal im Jahr findet Pitti Immagine statt, eine der wichtigsten Modemessen der Welt, und zahlreiche bedeutende Modehäuser wurden hier gegründet oder haben einen Sitz in Florenz, darunter Gucci, Patrizia Pepe, Salvatore Ferragamo, Roberto Cavalli und  Emilio Pucci. Neben der Mode spielen in Florenz Wein und kulinarische Genüsse sowie das Handwerk eine wichtige Rolle und oft gehen Kultur und Kulinarik spannende Verbindungen ein, die ganz neue Erfahrungen hervorbringen.

Unter den zahlreichen Möglichkeiten für alternatives Shopping, ist die Officina Creativa, oder Conventino, eine der interessantesten. In diesem multifunktionalen Zentrum mit Ateliers, Handwerksbetrieben, Künstlern und Designern erleben Sie die zeitgenössische florentinische und toskanische Handwerkstradition, die hier auf internationale Einflüsse trifft. In den Werkstätten und Läden tauchen Sie in eine kreative Atmosphäre ein und können darüber hinaus an den Veranstaltungen und Workshops teilnehmen, die organisiert werden. Die Officina Creativa befindet sich nicht weit vom Boboli-Garten, ist also gut zu Fuß erreichbar.

Wenn Sie traditionelle, handwerklich produzierte Spezialitäten lieben, sollten Sie unbedingt zum Mercato Centrale im Viertel San Lorenzo gehen. Dort können Sie sich auf eine Entdeckungsreise zu den Aromen der toskanischen Küche begeben, aber auch andere Spezialitäten kosten. Probieren Sie den Lampredotto (Blättermagen), Hamburger vom Fleisch des Chianina-Rinds und Stracotto oder auch Sushi und chinesische Ravioli. In der Markthalle finden darüber hinaus Kochkurse statt, als Full Immersion in das kulinarische Florenz, dazu gesellen sich Veranstaltungen aller Art. Zur Markthalle im Viertel San Lorenzo, nicht weit vom Dom, gelangen Sie zu Fuß.

Da Florenz eine Mode-Hauptstadt ist, bietet es sich an, auf Shopping-Tour zu gehen. In der Via Roma und der Via Tornabuoni erwarten Sie Luxusboutiquen, während Sie im Viertel Sant’Ambrogio, das auch wegen seine Markts bekannt ist, und in San Frediano ausgefallene und alternative Mode finden. Wenn Sie dagegen abenteuerlustig sind, sollten Sie auf den großen Markt gehen, der jeden Dienstag von 8 bis 14 Uhr im Cascine-Park stattfindet: Sie erwarten neben Vintage-Kleidung Restbestände großer Marken zu unschlagbaren Preisen. Darüber hinaus gibt es ein interessantes Angebot an Streetfood, das Sie in der schönen grünen Umgebung des großen Parks genießen können.

Das linke Arno-Ufer wird Oltrano genannt und ist die Heimat der traditionellen Handwerksbetriebe. Bei einem Spaziergang durch die malerischen Gassen haben sie Gelegenheit, die Kunst der Florentiner Handwerksmeister zu bewundern.

In der Umgebung

Orte, die man nicht verpassen sollte, Strecken nach Etappen, Veranstaltungen und Tipps für Ihre Reise
Veranstaltungen • 16 gefunden
Ideen • 139 gefunden
Routen • 44 gefunden
Reiseberichte • 1 gefunden