Skip to content
Mascagni-Terrasse

4 Erlebnisse, um die Wasserlandschaft der Toskana zu erleben

Von der Tour durch die Kanäle von Livorno bis zu Ausflügen nach Capraia und Collesalvetti

Livorno
von  Livorno

Es gibt ein Gebiet in der Toskana, in dem das Element, das jedem Teil davon gemein ist, das Wasser ist: es sind die Gebiete von Livorno, Isola di Capraia und Collesalvetti, die die Wasserlandschaft der Toskana genannt werden.

Vom Meer von Capraia über die Kanäle von Livorno bis hin zur Oase von Collesalvetti ist das Wasser das kennzeichnende Element dieses Teils der Toskana und die Erlebnisse, die hier möglich sind, sind unmittelbar mit ihm verbunden. 


Inhalt
  • 1.
    Erleben Sie das Meer von Capraia mit dem Boot oder auf dem Landweg.
  • 2.
    Entdecken Sie Livorno bei einer Fahrt durch die Kanäle
  • 3.
    Collesalvetti: Trekking zum Acquedotto Leopoldino
  • 4.
    Vogelbeobachtung in der Oase Contessa
1.

Erleben Sie das Meer von Capraia mit dem Boot oder auf dem Landweg.

Die Insel Capraia
Die Insel Capraia - Credit: Fabio Guidi

Das Meer der Insel Capraia ist der berühmteste Vertreter der Wasserlandschaft der Toskana und steht bei jeder Reise auf diese wunderbare und abgelegene Insel im Mittelpunkt. Die beste Art, es zu erleben, ist, ein Boot oder Schlauchboot zu mieten oder sich einer organisierten Tour anzuschließen. 

Bei der Erkundung der Küste können Sie Ausblicke von außergewöhnlicher Schönheit genießen: Felsen, Meeresbuchten, kleine Grotten, Zeugnisse der geo-vulkanischen Entwicklung der Insel. Im Kontrast dazu stehen die unendlichen Variationen der Farben des Meeres, von Türkis über Kobaltblau bis zu Smaragdgrün. Bei einem Bootsausflug darf ein Tauchgang nicht fehlen, um den Meeresboden des geschützten Meeresgebietes der Insel zu entdecken: Eine abwechslungsreiche Fauna von Zackenbarschen, Barrakudas, Bernsteinfischen und vielen anderen Fischarten wird Sie in kristallklarem Wasser, das reich an bunten Felsen und vielseitiger Vegetation ist, willkommen heißen. Eine unglaubliche Kulisse, die den Meeren der Karibik um nichts nachsteht.

Das Meer von Capraia spielt die Hauptrolle, auch wenn Sie sich entscheiden, es vom Land aus zu erleben. Während der Ausflüge und entlang der Trekkingrouten der Insel wird das Meer immer der Bezugspunkt sein, auf den sich der Blick richtet. Auf dem Monte Le Penne oder an der Punta del Dattero genießen Sie eine atemberaubende Aussicht: Tagsüber können Sie den gesamten toskanischen Archipel von der toskanischen Küste bis zur Insel Gorgona bewundern, abends dagegen entspannen Sie bei unvergesslichen Sonnenuntergängen.

1.

Entdecken Sie Livorno bei einer Fahrt durch die Kanäle

Bootstour in Livorno
Bootstour in Livorno

Vom Tyrrhenischen Meer umspült, ist Livorno per definitionem eine Stadt des Wassers. Die charakteristischen Kanäle, die ab 1577 von den Medici gebaut wurden, verlaufen durch die gesamte Altstadt und machen diese Stadt zu einer wirklich eindrucksvollen Umgebung. 

Wenn Sie auf der Suche nach einer alternativen Möglichkeit sind, Livorno zu erleben, ist die Bootstour genau das Richtige für Sie. 

Die Tour verläuft durch die gesamte Altstadt, führt die alten Kanäle entlang und unter Brücken und Arkaden hindurch: vom venezianischen Viertel über das malerische Viertel S. Marco Pontino bis hin zur Fortezza Nuova. Während des Ausflugs werden Sie historische Monumente bewundern können wie die achteckige Kuppel der Kirche Santa Caterina, den Palazzo dei Domenicani, ein ehemaliges Kloster, das in ein Gefängnis umgewandelt wurde und in dem berühmte Antifaschisten wie Sandro Pertini inhaftiert waren, und das lange Gewölbe der Piazza della Repubblica, bekannt als der „Voltone“, der breiteste Brückenplatz Europas.

Die Route der Bootstour auf den Kanälen von Livorno kann individuell gestaltet werden: Es ist auch möglich, sie mit verschiedenen Arten von Erlebnissen zu bereichern, von der Verkostung typischer Produkte bis hin zu musikalischen Darbietungen.

1.

Collesalvetti: Trekking zum Acquedotto Leopoldino

Acquedotto Leopoldino in Colognole
Acquedotto Leopoldino in Colognole

Unsere Reise durch die Wasserlandschaften der Toskana endet in Collesalvetti. Hier gibt es zwei Erlebnisse, die mit dem Wasser in Verbindung stehen: eine Wanderung entlang des Acquedotto Leopoldino und einen Besuch des Naturschutzgebiets Contessa.

Der Acquedotto Leopoldino wurde im 19. Jahrhundert entworfen, um Livorno mit Wasser zu versorgen, verbindet Collesalvetti mit der Stadt Livorno und erstaunt wegen seiner Größe: Die 18 km lange Strecke mit ihren teils schwindelerregenden Arkaden, die von Colognole zum Cisternino von Pian di Rota führt, kann bis zu dem beeindruckenden Cisternone Livorno, dem monumentalen Wasserbehälter der Stadt, zu Fuß zurückgelegt werden. Der Ausflug erfordert eine Trekking-Ausrüstung, doch die Route ist in jedem Fall für alle zu schaffen: Es ist auch möglich zu beschließen, nur den ersten Abschnitt des Aquädukts in der Ortschaft Colognole zu wandern.

1.

Vogelbeobachtung in der Oase Contessa

Für Outdoor-Fans schließlich ist ein Besuch der Oasi della Contessa, einem regionalen Naturschutzgebiet, das letzte Zeugnis einer Salzwiese, ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte. Zahlreiche Vogelarten kommen zum Ausruhen hierher, was es zu einem perfekten Gebiet für die Vogelbeobachtung macht, besonders während des Vogelzugs. Allein oder in Begleitung von Umweltführern können Sie hier mit der Natur in Kontakt treten, Reiher und Blauracken beobachten oder die charakteristische Vegetation eines außergewöhnlichen natürlichen Lebensraums entdecken. 

In der Umgebung

Orte, die man nicht verpassen sollte, Strecken nach Etappen, Veranstaltungen und Tipps für Ihre Reise
Veranstaltungen • 3 gefunden
Ideen • 35 gefunden
Routen • 14 gefunden
Reiseberichte • 3 gefunden