fb track
Scandicci
Photo ©Ulisse 44

Scandicci

ENTDECKEN SIE GANZ IN DER NÄHE VON FLORENZ EINE FÜLLE VON ÜBERRASCHENDEN SEHENSWÜRDIGKEITEN

Lesen Sie die Geschichte von Scandicci auf logo toscana ovunque bella Scandicci - A promise kept Scandicci A promise kept Traveling on the tram of memories ~ by Simona BellocciLesen Sie die Geschichte Englisch

Scandicci, nur 6 Kilometer vom Zentrum von Florenz entfernt, ist eine moderne Kleinstadt inmitten von sanften, grünen Hügeln, die dank ihrer kunsthistorischen Schätze besonders sehenswert sind. Das Gemeindegebiet von Scandicci erstreckt sich von den Ufern des Arno im Norden bis zum Tal des Flusses Pesa im Südwesten. Das bemerkenswerteste Bauwerk der Stadt ist das Castello dell’Acciaiolo, eine kleine, zinnenbewehrte Festung mit einem wunderschönen Park, in dem besonders im Sommer Veranstaltungen und Konzerte organisiert werden. Die Burg wurde Anfang des 14. Jahrhunderts von den Rucellai erbaut und ist nach der florentinischen Familie Acciaioli benannt, in deren Besitz sie später war.

Ebenfalls im alten Ortskern befinden sich die Kirchen Santa Maria a Greve und San Bartolo in Tuto mit wertvollen Kunstschätzen, wie dem Gemälde der Madonna mit Kind aus dem vierzehnten Jahrhundert von Giovanni da Milano.

Auf dem Hügel von Scandicci alto, wo im Mittelalter die Burg stand, befinden sich die Kirche San Martino und der Komplex der Villa Passerini mit dem angrenzenden ehemaligen landwirtschaftlichen Institut. In jedem Ort des Territoriums gibt es zahlreiche Dinge zu entdecken. In der Nähe von Bagnese ist der Besuch der Kirche San Giusto a Signano mit einer typischen Fassade aus dem siebzehnten Jahrhundert und einem doppelt abgesenkten Bogen empfehlenswert. Im Inneren befindet sich eine Madonna mit Kind und Engeln aus dem vierzehnten Jahrhundert, die Bernardo Daddi zugeschrieben wird. Oberhalb von Scandicci liegt das reizvolle Dorf Mosciano, dessen Mittelpunkt die Kirche Sant'Andrea ist, mit Fresken aus dem 13. Jahrhundert (die Corso di Buono zugeschrieben werden) und einem Gemälde der Madonna mit dem Kind aus dem 13. Jahrhundert des Malers Manfredino d'Alberto aus Pistoia. San Martino alla Palma ist einer der schönsten Orte in der Umgebung von Scandicci. Seine Hauptsehenswürdigkeiten sind die Villa Torrigiani und die gleichnamige Pfarrkirche mit einer Loggia, von der aus man einen weiten Blick hat, aus dem 16. Jahrhundert.

Im nahegelegenen kleinen Ort Rinaldi befindet sich die Villa Antinori, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts vollständig umgebaut wurde. In Viottolone, dem eine lange, von Bäumen gesäumte Allee vorausgeht, erhebt sich an den Hängen des Hügels die Villa Castelpulci, ein prächtiger Landsitz der Familie Riccardi, der noch heute sein spektakuläres Erscheinungsbild aus dem 18. Jahrhundert bewahrt. In Settimo lohnt es sich, an der alten Pfarrkirche San Giuliano romanischen Ursprungs Halt zu machen. Die im 17. Jahrhundert umgebaute Kirche beherbergt die Madonna dei Fiori, ein bemaltes Terrakotta-Werk aus der Werkstatt von Donatello. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit des gesamten Gebiets von Scandicci ist die Abtei San Salvatore e San Lorenzo: Die Kirche (mit romanischem Grundriss) und ihr Museum beherbergen zahlreiche Kunstwerke, angefangen bei der Kapelle San Jacopo, die 1315 von Buffalmacco mit Fresken bemalt wurde und in der man auch einige Fresken von Domenico Ghirlandaio bewundern kann. Schließlich sei noch auf das Museum für Paläontologie und Mineralogie von Scandicci, die imposanten Ruinen des Mulinaccio im Gebiet von San Vincenzo a Torri sowie den Park von Poggio Valicaia hingewiesen, wo man Gelegenheit hat, in die Natur einzutauchen.

&
DIE MEISTGESUCHTEN ATTRAKTIONEN IN  Scandicci
&
Was unternehmen
people
Stimmen im Netz
&
Das Gebiet
Default

Florenz und Umgebung

Das zauberhafte Umland von Florenz: Villen, Burgen, malerische Ortschaften, Wälder und Hügel
Die kreative Energie und vitale Kraft von Florenz entwickelten schon vor langer Zeit eine solche Dynamik, dass sie sich in fast der gesamten Toskana verbreiteten. ...
Entdecken Sie mehrkeyboard_backspace