fb track
Castel del Piano
Photo ©Daniele Badini

Castel del Piano

EINE CHARMANTE ORTSCHAFT AN DEN HÄNGEN DES MONTE AMIATA

Lesen Sie die Geschichte von Castel del Piano auf logo toscana ovunque bella Castel del Piano - A town, a volcano, local wisdom and lore Castel del Piano A town, a volcano, local wisdom and lore A town touched by the cool mountain breeze and the warming sensation of the seaLesen Sie die Geschichte Englisch

Castel del Piano wird bereits in den Commentarii von Papst Pius II. erwähnt, die „die Schönheit des Ortes, die Bequemlichkeit der Lage und die Annehmlichkeiten der Stadt“ loben, Qualitäten, die noch heute von Reisenden geschätzt werden, die die Ortschaft und seine Umgebung besuchen. Seit 890 wird Castel del Piano als Eigentum der Abtei San Salvatore erwähnt und bleibt mehr als drei Jahrhunderte in ihrem Besitz. Anschließend fällt es an die Familie Aldobrandeschi, 1332 an Siena und 1559 mit der gesamten Republik Siena an Florenz. Castel del Piano war auch die Heimat der Nasini, einer Malerfamilie, die zwischen der Mitte des 17. und der Mitte des 18. Jahrhunderts tätig war und in jeder Ortschaft der Amiata Kunstwerke hinterlassen hat.

Im Ortskern befindet sich an der „della Madonna“ genannten Piazza die Chiesa dell’Opera (oder Propositura San Niccolò e Santa Lucia), ein barocker Kirchenbau, der erst 1870 fertig gestellt wurde. Das als lateinisches Kreuz geformte Gotteshaus mit zehn Kapellen ist ein regelrechtes Nasini-Museum. Hervorzuheben sind unter anderem die Mariä Geburt und die Mystische Hochzeit der heiligen Katharina von Alexandria, beide von Giuseppe Nicola. Erwähnenswert sind darüber hinaus das Holzkreuz und das Weihwasserbecken aus dem 16. Jahrhundert. Übereck zur Chiesa dell’Opera steht die ebenfalls reich an Gemälden ausgestattete Kirche Madonna delle Grazie, rechts von ihr dagegen der Palazzo del Comune.

Begibt man sich in den ältesten Teil der Ortschaft hinauf, geht man unter dem Bogen durch, der den schönen Uhrenturm trägt, und kommt dann zur malerischen Piazzetta degli Ortaggi mit der schönen Loggia aus dem 16. Jahrhundert. Auch die Pfarrkirche San Leonardo ist einen Besuch wert. Am anderen Ende des Orts befindet sich die „Chiesa Piccina“, oder Santissimo Sacramento. Die Mitte der Piazza Garibaldi (besser bekannt als Piazza Tonda oder Piazza delle Storte) ziert ein interessanter Brunnen, für die Einwohner zeichnet ihn jedoch vor allem aus, dass hier jedes Jahr am 8. September um den begehrten Palio gekämpft wird.

In der Umgebung des Orts liegen die kleinen, aber eindrucksvollen Benediktinerkirchen Santa Lucia und San Biagio, die das Ziel eines angenehmen Spaziergangs in Richtung Monte Amiata sein können, sowie die Kirche Santa Flora a Noceto und die Ruinen des Franziskanerklosters San Processo. Die kürzlich durchgeführte Restaurierung hat dem schönen Palazzo Nerucci, der ab1554 erbaut wurde und das Stadtmuseum von Castel del Piano beherbergt, neues Leben eingehaucht.

&
DIE MEISTGESUCHTEN ATTRAKTIONEN IN  Castel del Piano
&
Was unternehmen
people
Stimmen im Netz
&
Das Gebiet
Monte Amiata

Monte Amiata

Entdecken Sie ein reiches Territorium im Schatten des Vulkans
Das vielfältige und komplexe Amiata-Gebiet, das zwischen der Val d´Orcia und der Maremma im Süden liegt, ist ein lebendiges und kulturell reiches Territorium, dessen Charakter von dem Berg ...
Entdecken Sie mehrkeyboard_backspace