fb track
Der Palio von Buti
Photo ©Stampa83
thumb_up

Der Palio delle Contrade von Buti

Jedes Jahr im Januar treten die sieben Contrade von Buti bei einem Rennen gegeneinander an

Am ersten Sonntag im Januar, der auf den Gedenktag des hl. Antonius folgt, findet in Buti der Palio delle Contrade statt, eines der ältesten Pferderennen Italiens. Zwar wurde der Palio das erste Mal 1961 ausgetragen, aber seine Wurzeln reichen bis in das 17. Jahrhundert zurück, als anlässlich des Feiertags des hl. Antonius des Großen, dem Schutzheiligen der Tiere, die Ställe gesegnet wurden.

Der Tag des Palio beginnt mit der Santa Messa dei Cavalli  (der "heiligen Messe für die Pferde") und einem anschließenden, traditionellen Essen mit Kutteln und Wein in den Contrade. Am späten Vormittag ziehen alle Contrade - die Stadtviertel - durch den Ort zum Domplatz, wo die Pferde, die beim Palio antreten, gesegnet werden. Etwa um 14 Uhr beginnt das Rennen auf einer 700 Meter langen, leicht ansteigenden Strecke. Es ist in "batterie" unterteilt: drei einzelne Wettrennen, bei denen die sieben Stadtteile antreten, die zuvor in Gruppen unterteilt wurden. Am Schluss treten die Gewinner der drei Einzelrennen gegeneinander an.

An den Tagen vor dem Palio werden in den Kirchen der Contrade Messen gefeiert, auf die ein Abendessen mit lokalen Spezialitäten folgt. Man kann in dieser Zeit überall im Ort die traditionelle "Trippa alla butese" kosten, Kutteln vom Rind, die mit Wurst und Bohnen in Tomatensauce gekocht werden.

Organisation
&
In der Gegend
people
Stimmen im Netz
Buti
EINE REISE IN DIE KUNST, DIE GESCHICHTE UND DIE KULINARIK, UM DIE TOSKANISCHE SEELE ZU ENTDECKEN
Das wahrscheinlich von den Römern gegründete Buti liegt an den östlichen Hängen des Monte Pisano am Ufer des Rio Magno, inmitten von Pinien- und Kastanienwäldern. Zum Gemeindegebiet gehören die Orte Buti, La Croce und Cascine, die eine dem Fluss folgende Straße verbindet. ...
Entdecken Sie mehrkeyboard_backspace